Daumen Drücken

Nur noch bis April und dann ist sie vorbei. Diese schier unendlich scheinende Elternzeit (immerhin von Oktober 2009) neigt sich dem Ende und ich freue mich. Ende Dezember war ich bereits beim Arbeitsamt und habe mich als arbeitsuchend gemeldet, meine Unterlagen und Qualifikationen abgegeben und nie wieder etwas von diesem Verein gehört.

Nicht schlimm, immerhin hatte ich von Anfang an vor, nicht vor Februar tätig zu werden. Immerhin muss zuerst die Unterbringung der Prinzessin gewährleistet sein und dann macht es in meinen Augen auch keinen Sinn, sich bereits im Dezember auf Stellen zu bewerben, die ab sofort suchen. Immerhin bin ich in der glücklichen Situation, dass ich einen Beruf erlernt habe, der im Moment viele Stellen zu bieten hat.

Gestern, quasi direkt nach dem Telefonat mit dem Standesbeamten, schrieb ich eine Email an eine ausgesprochen attraktive Einrichtung, bei der ich mich schon einmal direkt nach meiner Ausbildung beworben hatte, aber nicht genommen werden durfte, weil man die Stellen nur aus dem Stellenpool besetzen durfte. Das ist nun auch schon wieder ein paar Jahre her und da ich noch immer sehr, sehr gerne dort arbeiten wollen würde, dachte ich mir heute, dass ich ja mal anfragen könnte, ob zum einen überhaupt von außen eingestellt werden dürfe und zum anderen, ob denn in diesem Betrieb eine frei Stelle wäre.

Nun heißt es warten, Daumen drücken und hoffen. Es wäre echt toll…

Advertisements

Mäh mal wieder

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s