Alles wird gut

Ich bin gestresst. Sehr.
Die letzten zwei Wochen haben mir ein wenig den Boden unter den Füßen genommen. Vielleicht lag es an dem Hundesitting und der damit verbundenen Mehrarbeit. Vielleicht aber auch, weil sich der Tagesablauf so radikal geändert hat und ich voller Angst und Anspannung dessen verharre, was da noch kommen möge.

Ich hasse es gestresst zu sein. Ich wäre lieber einer jener Mütter/ Frauen, die immer so ruhig und ausgeglichen wirken. Bei denen man immer das Gefühl hat, bei ihnen läuft alles von selbst und nichts kann sie aus der Ruhe bringen.

Wenn abends meine Mäuse im Bett sind und ich für mich den Tag reflektiere, habe ich das Gefühl den gesamten Tag permanent im Meckerton mit meinen Kindern kommuniziert habe. Ich versuche es ja wirklich, nicht ständig zu schimpfen, aber irgendwie… Vielleicht ist es ja auch nur eine Phase?!

Ich werde mir jetzt mal für die Woche vornehmen, alle Unklarheiten aus dem Weg zu schaffen und damit den Stresspegel auf ein Minimum zu reduzieren.
Schwierig wird es, die eine oder andere Sache zu klären, weil sie in den Händen andere liegen und von deren Wohlwollen abhängig sind.

Aber wisst ihr was tröstet? Die Gewissheit, dass auch jene Mütter/Frauen nicht immer ganz so gelassen und stressfrei sind, wie es scheint. Das weiß ich genau, denn ich beobachte sie in Krabbelgruppen oder privat im Café, wie sie versuchen ihren Stress zu vertuschen. Und ganz selten, wenn man genau hinsieht, dann kann man sie auch beim aus der Rolle fallen beobachten

Nu denn, dann werde ich mich jetzt mal an mein Diätessen machen und versuchen meine Stresskilos (andere rauchen, ich verfalle der Schokisucht) wieder in den Griff zu bekommen. 4 Wochen harte Arbeit in 2 Wochen vernichtet *krank*  Ist das nicht schrecklich?!

Advertisements

Mäh mal wieder

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s