*Schnauf*

Da dachte ich, nun wäre alles fein, doch weit gefehlt. Der Anbieter, bei dem ich das letzte Mal meinen Blog hoch geladen hatte, nahm diesen ohne Vorwarnung aus dem Netz. Noch nicht einmal eine Chance (trotz schriftlicher Aufforderung) um meine Daten zu sichern gewährte man mir, geschweige denn, dass man mir erklärte, wieso ich gelöscht wurde.

Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei bplaced.net bedanken. Nicht weiter zu empfehlen und kundenunfreundlich bis zur letzten Minute. Vom fehlenden Support bei Fragen oder Problemen während der Laufzeit mal ganz zu schweigen! Eigentlich hatte ich mir vorgenommen mich wirklich intensiv mit dem Anbieter zu streiten und nötigenfalls sogar einen Anwalt einzuschalten, wenn ich nicht an meine Datenbanken komme. Wie das aber manchmal so ist, hatte ich den Kopf voll mit tausend anderen Sachen wie Arbeit, Prinzessinnen- Eingewöhnung und so weiter.

Erst heute hatte ich ein wenig Zeit und Muße, um mich darum zu kümmern, dass wenigstens die Weiterleitung wieder umgestellt wird und ein ganz kleiner Miniteil des Blogs reaktiviert wird (das ging via Tablett nämlich leider nicht). Wenn also der ein oder andere noch alte Beiträge von mir in seinem Reader versauern hat, dann wäre ich euch sehr zu Dank verpflichtet, wenn ihr mir diese zu kommen lassen würdet!!!

Tja, ansonsten sende ich hiermit eines der von einigen schon lang ersehnten Lebenszeichen und verspreche, da ich die Reaktivierung allein geschafft habe, auch wieder regelmäßige Beiträge (und ich habe so vieles, was geschrieben werden wollte *schmoll*).

So viel erst einmal an dieser Stelle, wir gehen jetzt erst einmal in die Berliner Philharmonie.

Advertisements

10 Gedanken zu “*Schnauf*

  1. Viel Spaß und wir schaffen dass, dass dieser hier genauso schön wird wie der andere. Alleine der Inhalt wird schon dafür sorgen. Ich versuche alle alten Beiträge zusammen zu bekommen!

  2. Oh, dass ist ja nun wirklich keine feine Art.
    Auch hier wird es bestimmt schon bald total super und schnuckelig. Freu mich auf viele neue Posts, auch wenn ich tatsächlich jemand bin, der gerne auch in alten stöbert 😉
    Lass dich unbekannterweise Drücken für diesen Ärger.

  3. Das ist leider die Problematik, wenn man bei einem Freehoster eine Webseite oder einen Blog erstellt hat. Die legen in Ihren AGB’s schon fest, dass Sie sich vorbehalten das Angebot komplett oder auch nur für einzelne Nutzer ungefragt zu deaktivieren. Da hättest Du wohl mit einem Anwalt auch nichts rausschlagen können.

Mäh mal wieder

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s