Bücher

Früher habe ich sehr regelmäßig Tagebuch geschrieben. Angefangen hat es im Alter von zarten Alter von 13 Jahren.

Das Schreiben half mir mein pubertäres Seelenheil aufrecht zu halten, über Dinge hinweg zu kommen oder zu verarbeiten.

Ich weiß, dass meine Mutter heimlich das ein oder andere Mal in eines der Bücher gelinst hat. Das erste Mal als ich es bemerkte,  brach ich eine Grundsatzdiskussion über die Privatsphäre eines Kindes vom Zaun.

Ich hatte damals keine Chance diese zu gewinnen, meine Mutter kämpfte mit unfairen Mitteln und so beließ ich es dabei. Vorerst…

Nachdem ich sie ein weiteres mal beim lesen quasi ertappt hatte, entschloss ich mich dazu, ein Tagebuch extra für sie zu schreiben in dem all das zu lesen war, was eine Mutter nicht so unbedingt von ihrem Kind lesen möchte. Das andere Buch fand ein besseres Versteck und ich erfreute mich der entsetzten Verhöre meiner Mutter.

Liebesschwüre und -kummer, Todessehnsüchte, Verzweiflungen, Freuden und Ängste… Wenn ich mir heute die Tagebücher durchlese (was ich tatsächlich noch ab und zu tue, wenn es mir nicht gut geht), bin ich oft erstaunt über die Dinge, die ich damals so schrieb und an die ich mich aktiv nicht mehr erinnern kann. Vieles ist verdrängt, einiges vergessen…

Aufgehört mit dem Schreiben habe ich damals nach der Geburt des Prinzen. Die Zeit fehlte und hinzu kam, dass  es in meinem Leben endlich wieder aufwärts ging…

Wann ich die Bücher digitalisieren würde, fragte mich der Schatz heute. Scherzkeks…
Im Leben würde ich das nicht tun, zu viel Vergangenheit, zu viel ICH, zu wenig von dem was man Glück und Freude nennt…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bücher

  1. Ich weiß, dass ich immer dann mal wieder mit Tagebuch angefangen habe, wenn es mir schlecht ging. Meine Mutter meinte irgendwann mal zu mir, dass man irgendwie immer nur das Traurige dokumentiert und dadurch aus den Augen verliert, dass nicht alles doof war. Und irgendwie hatte sie Recht – Immer, wenn es mir gut ging brauchte ich das Schreiben nicht. Da war ich viel zu sehr damit beschäftigt glücklich zu sein 😉

Mäh mal wieder

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s