SheepyWeekly [08/2014]

SheepyWeek: Boah… Leck mich am Zeh! Und schon ist es wieder Dienstag und ich haderte schon wieder mit mir, den Wochenrückblick ausfallen zu lassen, einfach, weil quasi schon verjährt. Letztlich es dann aber auch ein bisschen wie bei einer Diät, wenn man erst einmal aufhört konsequent zu sein, dann lässt man es wieder ganz bleiben… Und naja, ihr kennt das ja -.-‚
Bis auf der Restaurantbesuch am Dienstag, bei dem es die ein oder andere Träne (Lachträne, wohlbemerkt) gab.
Ansonsten war die Woche geprägt von ärgerlichen Vorkommnissen auf der Arbeit (der Erzieherberuf könnte so ein toller sein… Wenn man sich nicht mit einigen Eltern befassen müsste…), zeitlichen Missverständnissen.
So musste ich mich ärgerlicher Weise auf Arbeit mit Dingen beschäftigen, die nicht unbedingt so in meiner Arbeitsplatzbeschreibung stehen. Mal von dem angeschlagenen Ton abgesehen… Und wenn ich dann noch an das ein oder andere Gespräch unter den Kollegen denke, frage ich mich manchmal, wer jetzt die 20 Jahre Berufserfahrung hat. Vor lauter Kummer konnte ich mich nur mal wieder an meinen Kinderriegeln festklammern, worauf mich die Kollegin fragte, ob ich ein Kinderriegel-Abo hätte. Wenn die wüsste 😉
Dann hatten wir diese Woche das erste Mal einen Kitafreund des Prinzen an Bord. War ok, muss ich nun aber auch nicht stndig haben. Schon gar nicht solche der Sorte „Stänkerfix“.
Am Samstag saß ich dann geschlagene 3 Stunden mit der Prinzessin in der Kindernotaufnahme. Normalerweise wartet man dort nicht so lange, aber offenbar grasiert gerade mal wieder „Kotzundkack“, so dass 20 Kinder unter einem Jahr mit über 40 Grad Fieber ebenfalls im Wartezimmer dahinvegitierten. Ergebniss der Untersuchung um 21:10h eine Wundreinigung inklusive neuem Pflaster und ein Merkzettel zu Kopfverletzungen. Toll, Pflaster und Wundreinigung hätte ich auch gekonnt und den Merkzettel kann ich quasi schon in Blindenschrift schreiben. Aber lieber einmal zuviel, als einmal zu wenig, nicht wahr?!
Und damit keine Langeweile aufkommt, hatte ich in all dem Tumult natürlich den Sonntagsbesuch fast vergessen, was in sofern ganz gut war, als dass Wirbelsturm Mandy mal eben schnell Ordnung machte und der Besuch den lecker Kuchen selber mitbrachte 😉
SheepyTop: Hmmm… Man soll ja positiv denken, aber zu der Woche fällt mir nicht so wirklich was ein… Na komm schon… Ja doch: Das ausgelassene Essen mit Freunden, fernab jeglicher Kentnisse der Dinge, die mich in der Woche noch ereilen würden.
SheepyFlop: Eindeutig der Krankenhausbesuch und die Arbeit… Also situationsbedingt…
Mäh der Woche: „Na dann viel Spaß Mama, im Krankenhaus muss man immer lange warten.“ Vielen lieben Dank auch, oh du mein weiser Sohn! (fast wäre es aber auch der Spruch der Kollegin mit dem Abo geworden, oder auch ganz oben auf der Liste stand „Das sind Rudeltiere!!!“)

Advertisements

5 Gedanken zu “SheepyWeekly [08/2014]

Mäh mal wieder

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s