SheepyWeekly [44/2014]

SheepyWeek: Die letzte Urlaubswoche war eine Mischung aus Arbeit, Vergnügen, Entspannung, Anspannung, Liebe und Hass. Also eigentlich der ganz normale Alltagswahnsinn, nur, dass ich für alles ein wenig mehr Zeit hatte 😉
Ich begann die Woche mit einer großangelegten Sortieraktion unserer Binder der letzten zwei Jahre. Dazu muss ich sagen, dass hierbei mehr als 800 Bilder erst einmal auf den Rechner gezogen werden mussten um diese dann ihrem Datum nach (habe für jedes Jahr einen Ordner und darin noch einmal 12 Ordner den Monaten entsprechend) eingeordnet zu werden. Wo ich dann ohnehin schon dabei war, sortierte ich noch gut 170 Bilder aus, um diese ausdrucken zu lassen. Ich liebe Bilder auf Papier. In der Hand, in Alben, an der Wand…
Nachmittags gingen wir dann mit den Kindern in die Bibliothek, wo es den Kiddies sehr gut gefallen hat. Wusstet ihr, dass die Zwerge einen kostenlosen Bibliotheksausweise bekommen können, mit dem sie sich dann Bücher, CDs usw ausleihen können? Ich wusste das nicht, doch jetzt haben sie ja einen 😉
Den Dienstag verbrachten wir dann mit den Mäusen und unserem Lieblingsgast (immerhin auch schon 13 Jahre) in den Spreewelten. 8 Stunden lang Wasser, Spiel und Spaß schlauchen aber auch ganz schön, nicht nur die Zwerge. Einen separaten Erlebnisbericht behalte ich im Hinterkopf (kam einfach noch nicht dazu.
Der Mittwoch war (anfänglich) sehr spaßig, denn eine Freundin kam vorbei, wir nähten gemeinsam ein wenig und Nachmittags ging ich dann mit einer anderen Freundin, dank Freikarten,  ins Kino. Wir schauten uns die Komödie „Coming In“ an, der sehr für Heiterkeit sorgte. Abends ereignete sich dann das Drama mit Frau Ar***loch…
Am Donnerstag tat ich dem Schatz dann so leid, dass er, nachdem der kleine Wagen Winterreifen bekommen hatte (wir sind bereit…), mich herum fuhr (den Rest kennt ihr ja 😉 )
Zu erst stürmten wir den nächsten Handarbeitsladen (Frau brauch noch dies und das) und holten dann die tollen 170 Bilder von der Post ab. So schön *schmacht* Halloween-Freitag durften sich die Minischafe in ein Kostüm ihrer Wahl schmeißen und dann trafen wir uns mit noch einer anderen Familie und zogen zu zweit mit 7 Kindern um die Häuser. Fazit: Die kleine Hexe und das Teufelchen brauchen die nächsten 10 Jahre keine neuen Süßigkeiten und freuen sich schon tierisch auf das nächste Halloween. ^-^‘
Nach unserem Brunch am Samstag vergnügten die Kinder und ich uns im Freien auf dem Bauernhof und Spielplatz und entschieden uns nach so viel Trubel dann heute für einen Pyjamatag. Das genießen die Kinder (und Eltern) immer sehr, wenn nichts ansteht und man nicht aus dem Pyji steigen muss. Einfach nur gammeln.
SheepyTop:  Die Prinzessin ist gerade in der „Du bist die beste und tollste Mama der Welt!“- Phase. Dabei sagt sie unvermittelt diesen oder ähnliche Sätze und mir geht einfach nur das Mutterherz auf, während andere (fremde) Leute drumherum vor Verzückung fast zusammenbrechen. ♥
SheepyFlop:  Der Urlaub ist nun zu Ende und all die feinen Sachen, nicht getätigte Besuche und zu erledigende Dinge müssen sich nun mit dem bisschen Zeit was neben Arbeit, Kinder und Fahrschule noch bleibt begnügen. Aber es sind ja nur noch 7 Wochen bis zum nächsten Urlaub 😉
Mäh der Woche: „Mit ihrem Mann würde ich auch gerne mal einkaufen gehen!“ Schön, dass sogar wildfremde Frauen erkennen, dass ich den richtigen geheiratet habe 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “SheepyWeekly [44/2014]

  1. Bei Euch ist immer was los, das liest sich nach viel Spaß. Ich hoffe der Miniheld hat auch bald mal diese Phase wieder, ein bisschen fehlt sie mir, da ich mich aktuell wie die Meckerziege vom Dienst fühle *drop*

Mäh mal wieder

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s