SheepyWeekly [45/2014]

SheepyWeek: Auch in dieser Woche habe ich mich an unterschiedlichen, nicht immer für den Betrachter ganz klare, Nähprojekte versucht und bin im großen und ganzen recht zufrieden. Die nächsten Ideen sind bereits gespeichert und bei der Gelegenheit stellt sich mir die Frage: wie kommt es, dass ich erst jetzt pinterest entdeckt und lieben gelernt habe?!? Leider habe ich auch schon festgestellt, das man sich darin recht schnell verlieren kann und nur schwer widerstehen kann sich dutzende Pinnwände einzurichten *drop*

Während die Woche im großen und ganzen so dahin plätscherte und wir den ganz normalen Familienwahnsinn hatten, gab es dann aber doch eine kleine Besonderheit, nämlich den Dienstag.
Nach einem ganz normalen Arbeitstag, fuhr ich schon sehr angespannt und mit aufeinander gepresstem Kiefer nach Hause. Dort hatte ich nochmal eine gute Stunde Zeit, um mich zu entspannen, bevor ich mich in die doch recht steife Motorradkluft warf und auf den Weg in die Fahrschule machte. Es stand die Beleuchtungsfahrt auf dem Plan und obwohl ich da jetzt nichts besonderes erwartet hatte, immerhin bin ich es ja schon durch den Roller gewohnt bei Nacht und Nebel durch die Stadt zu fahren, war ich doch ein wenig aufgeregt. zu Recht, wie sich heraus stellen sollte.
Sollte einer von euch gerade im Begriff sein einen Führerschein machen zu wollen (hauptsächlich gilt das nun folgende für den Motorradführerschein), so solltet ihr NIEMALS die Beleuchtungsfahrt im Herbst ohne vorherige Überlandfahrt machen. Denn was ich nicht bedacht hatte: Beleuchtungsfahrt findet nur in einem sehr kleinen Rahmen innerorts statt. Viel lieber fahren die Fahrlehrer mit einen durch Wälder und unbeleuchtete Dörfer/Kleinstädte, was zur Folge hat, dass man sich auf einmal in der Situation befindet, auf einer Landstraße den Gashahn mehr als gewohnt aufdrehen zu müssen.
In stockfinsterer Dunkelheit. Mit leichtem Nebel. In einer unbekannten Gegend. Mit vielen Kurven.
Manch einem mag das nichts aus machen, mir war das irgendwie komisch. Klar habe ich den Anweisungen des Lehrers folge geleistet, aber danach habe ich ihm gesagt, dass ich bei meinem nächsten Führerschein so was nicht nochmal mache 🙂

Dann beruhigte es sich wieder und zwischen Laternen, einem blau-gelben Möbelkaufhaus, Ausflügen in die Natur und Buntstiften, geschah dann auch nicht mehr vieles, was jetzt besonderer Art gewesen wäre. Der obligatorische Samstagsbrunch, ein Besuch bei den Schwiegereltern und ein Ausflug zum „Labyrinth Kindermuseum“ komplettierten dann das Wochenende.

SheepyTop:  Endlich fand die erste Belastungsfahrt statt und läutet somit den Countdown zur Prüfung ein.
Außerdem gelang es mir das überglückliche Gefühl des Mutterdaseins ins Herz zu sperren und bei Bedarf (und den hatte ich diese Woche leider auch), als tröstenden Gedanken abzurufen.

SheepyFlop:  Es gibt Gedanken und Überlegungen, die einen in ein kleines emotionales Tief reißen können. Leider hatte ich diese Woche eben diese zu Besuch und in echt froh über die Menschen um mich herum, die mich da quasi wieder heraus katapultiert haben.

Mäh der Woche:  „Du bist doch ach sone tolle Fotografin…“ süß, wie sie versucht hat, mir Honig ums Maul zu schmieren ♥ Mit wenig Erfolg, denn ich bin da die falsche Ansprechpartnerin, aber dennoch schmeichelhaft 😉

Advertisements

4 Gedanken zu “SheepyWeekly [45/2014]

  1. Puh…Nachtfahrt mit Auto, die fand ich toll, aber ich weiß, dass ich auf dem Roller auch abends immer nervös war, weil man selbst ja auch viel schlechter zu erkennen war und ich auch immer das Gefühl hatte, dass man irgendwie schneller ist, auch wenn das so gar nicht möglich sein sollte *drop*

Mäh mal wieder

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s