SheepyWeekly [07/2015]

SheepyWeek: Die erste Woche nach wochenlanger Krankheit ist ja bekanntlich die härteste, aber was mich da diese Woche erwartet hat, war quasi der blanke Horror.
Als erstes hätten wir die Vorbereitungen für Fasching, Besuch in der Bibliothek, dann am Mittwoch den Elternsprechtag (Hurra, von 7:30h bis 19:15h auf Arbeit sein), Dienstberatung und dann am Freitag Fasching selbst.

Hinzu kamen private Vergnügungen wie  Kino, weil man einen Gutschein für „50 Shades of Grey“ verschenkt hat; Dienstabbruch, weil die Prinzessin sich so auf Fasching freut, dass sie Fieber bekommen hat; 1. Hilfe bei Nähmaschineneinrichtung; kreative Gestaltung eines Schatz-Geschenkes; Essenseinladung von Freunden zum Valentinstag und last but not least der Sonntag, der glatt nochmal Programm für 2 Tage geliefert hat.

Immerhin haben wir heute die neue Partnerin eines Freundes kennen gelernt, ich bin mit meinem Motorrad das erste Mal wirklich ein paar Kilometer gefahren, der Große ist mit seinem Cousin ins Kino (wir haben nur gebracht und abgeholt), der Hund wurde in den Wald liebevoll verschleppt und als kleines Highlight bricht die nächste Erkältung über mich herein.  Ich freu mich ja so 😦

SheepyTop: Nach längerem flehen und betteln hat der Schatz sich dazu breit schlagen lassen, mein Motorrad fahrbereit zu machen. Leider musste ich feststellen, dass es morgens noch zu glatt ist, um zu fahren… Aber ich bin gefahren, allein, ohne Fahrlehrer, Knopf im Ohr und auf meiner eigenen Maschine. Ungewohnt, anders, glatt und trotzdem toll. Ich freu mich schon so aufs richtige Wetter ♥

Sehr putzig waren auch die Begrüßungen der Kinder und Eltern auf Arbeit. Endlich mal wieder ein positives Feedback, welches mir in Erinnerung ruft, wieso ich den Job ausgerechnet dort so gerne mache!

SheepyFlop:  Hatte ich euch von meinem momentanen Problem mit meinem Haar erzählt? Ich blöde Kuh habe sie mir anlässlich zu Fasching toupiert. Etliche Haarpflegeprodukte, 2 Stunden, viele Flüche und 3 Bürsten später hatte ich sie dann halbwegs frei von Knoten.

Das ich Nachts kaum mehr atmen kann, weil die Nase wieder so zu ist, bestätigt mir hingegen meinen lang gehegten Verdacht, das Kinder mich krank machen.

SheepyDo: Ich bin zu gar nichts gekommen. Gelesen: 96 Mails von Arbeit aus den letzten 5 Wochen. Allesamt mit wichtigem Inhalt *schnauf* Geschrieben: Beurteilungen/Beobachtungen einzelner Kinder, Föderberichte.

Mäh der Woche: „Ach Lexikons sind Google ohne Computer, ich verstehe!“ haut ein Kind ganz trocken raus, nachdem die Bibliothekarin Sinn und Zweck von Lexika erklärt hatte. Ich konnt nicht mehr vor Lachen.  

Advertisements

4 Gedanken zu “SheepyWeekly [07/2015]

  1. Das hört sich nach so viel Programm an, vielleicht hättest du dir einfach noch etwas mehr Ruhe nach der Arbeit gönnen sollen? Dein Immunsystem war ja nun noch sicher angeschlagen…so oder so: Gute Besserung Dir!!! Lass es einfach mal ruhiger angehen!! Ich weiß, is immer so leicht daher geredet…

  2. Vera schreibt:

    vielleicht kann man ja einen Allergietest machen? um rauszufinden ob du gegen nicht „körpereigene“ Kinder reagierst.
    Also DEIN KÖRPER,… ob DER reagiert.

    (ich weiss ja auch nich, ,…aber, geschrieben sieht son Satz immer garstig aus.)

Mäh mal wieder

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s