Unser Weihnachten 2017

Vielleicht bin ich ja auch ein wenig festgefahren in meiner Vorstellung der Feierlichkeit und des Ablaufs, das gebe ich ja gerne zu. Zum Glück sind dem Schatz solche Dinge in der Regel egal und ich habe diesbezüglich freie Hand, so dass wir uns in den letzten 9 Jahren unsere eigenen Traditionen erschaffen haben.
Stressig und nervig wird es erst, wenn man aus dem kleinen Kreis der Familie hinaus tritt und ein bisschen größer denkt. Denn nicht jeder hat die selbe Vorstellung, geschweige denn Traditionen wie ich. Tendenziell finde ich das okay, allerdings bin ich der Meinung, dass man sich dem Gastgeber unterzuordnen hat. Will dieser also an Heiligabend beispielsweise eine Kürbissuppe (nicht das dem bei uns so wäre), so muss ich als Gast das hinnehmen. In der Regel taten unsere Lieblingsmenschen das bisher auch ohne Probleme. Bis zu dem einen Weihnachten, was zwar in meinen vier Wänden statt fand, aber dann so verschandelt wurde, dass von der Bescherung bis zum Essen gar nichts so war, wie ich es gewünscht habe und die Kinder es lieben. Es ging sogar so weit, dass die Gäste das eigene Traditionsessen mitbrachten (*schüttel*) und ich nach über 12 Stunden wirklich froh war, als diese das Haus verließen.
Klar hätte ich aufbegehren und mich wehren können. Natürlich hätte ich einen riesigen Streit provozieren können und einen Vortrag über Respekt und auch Anstand (*pff*) halten können. Doch wer tut das am Heiligabend schon gerne?!

Ich wollte das alles nicht mehr. Ewige Diskussionen um den Ort des Geschehens, das Weihnachtsmenü, geliebte Traditionen… Und dann dieser Stress, von dem man sich nur allzu leicht anstecken lässt. Überfüllte Geschäfte mit gereizten Kunden, verstopfte Straßen, aufgesetzte und künstliche Weihnachtsstimmung.  Ich hatte es sowas von satt. Erst recht nach eben diesem Weihnachten.

Also beschlossen wir nach besagten Weihnachten, dass wir im nächsten Jahr GANZ weit weg sein würden. Der Schatz setzte sich sogleich an den Rechner und suchte uns ein Urlaubsziel heraus.
Ägypten. Abflug am 24.12. um 6:10 Uhr Landung wieder in der Heimat am 31.12. um 18 Uhr.

Nun ist Ägypten nicht unbedingt das erste Land, an das man in Verbindung mit Weihnachten denkt. Wahrscheinlich eher das Letzte und genau deshalb erschien es mir perfekt.
So standen wir dann also morgens in unangemessener Frühe am Weihnachtsmorgen am Flughafen und checkten mit zwei weiteren meiner Herzmenschen nach Hurghada ein.
Während der Prinz seit Weihnachten 2016 des Geheimnis des Weihnachtsmannes kennt („Mama, ich weiß, dass ihr das immer alles besorgt, aber davon sagen wir der Prinzessin nichts, die darf weiter an den Weihnachtsmann glauben.“ *Herzschmelz*), glaubt die Prinzessin tatsächlich noch ganz fest an ihn und war schon ein bisschen sehr  ängstlich und fragte mit weinerlicher Stimme und Tränchen in den Augen, wie der Weihnachtsmann sie denn in Ägypten finden soll.
Kurz darauf kam ein Kollege vom Schatz um die Ecke und erklärte ihr, während er den Kids die Geschenke übergab, dass der Weihnachtsmann gerade gelandet wäre und ihm die Geschenke gegeben hat, da er schnell weiter musste. War das also auch abgehakt.

20171229_183352.jpgDie Ägypter hatten sich wirklich viel Mühe gegeben und wirklich so gut wie alles sehr 17-12-25-20-55-53-478_deco.jpgweihnachtlich dekoriert: Geschäfte, Autos, Hotels von innen und drum herum, sogar die Dromedare. Es dudelten immer leise im Hintergrund weihnachtliche Songs, wie man sie auch daheim hören würde und das Essen war fabelhaft. So kamen zwar bei knappen 25 Grad  unter Palmen, am Meer, keine Weihnachtsgefühle auf, aber wir kamen zur Ruhe, genossen die Gegend und vor allem die liebenswürdigen Menschen um uns herum und ließen es uns bei All- Inclusive so richtig gut gehen. Wir lernten die Ägypter ein wenig kennen und zumindest ich, verliebte mich in Land und Leute.

Eine Woche war ein bisschen kurz, wir und unsere Herzmenschen wären gerne noch ein bisschen länger geblieben, obwohl unser Hotel nicht gerade das modernste und chicste gewesen war. Da wir unsere Herzmenschen aber noch immer mögen und sie uns offenbar auch (dachte man noch im Flieger über den nächsten gemeinsamen Urlaub nach), bin ich fest der Überzeugung, dass das eine Liebe für immer ist.
Wir landeten pünktlich und ohne Probleme wieder in der Heimat, daheim bekamen die Kinder den Rest ihrer Geschenke (man kann ja nun nicht 6 Pakete mit in den Urlaub nehmen) und wir packten flux die paar Sachen aus, machten uns frisch und traffen uns dann mit anderen Herzmenschen um mit ihnen in das neue Jahr zu starten. Den Hund durften wir noch beim besten Papa der Welt lassen. Klasse. Wann hat man schon mal so ein entspanntes Jahresende?!

Und obwohl es alles so toll, erholsam, stressfrei und nett war, möchten die Kinder das  nächste Weihnachten wieder nach Schokoschafmanier feiern. Widerspruch zwecklos, schade.

Advertisements

4 Gedanken zu “Unser Weihnachten 2017

  1. e-leo1969 schreibt:

    Die Lütte meiner Ex wollte sich unbedingt kurz nach Weihnachten mit mir treffen um Zeit zu verbringen. Auch sie hält an Tradition fest. Mit 13 Jahren. Ich war gerührt. Kinder sind halt so. 😁

    • Wrklich zauberhaft. Sie wird sich aber nicht nur mit dir getroffen haben, weil es Tradition ist, sondern auch, weil du ihr immer wichtig bist. Trennung hin oder her, Stiefvaterposition vorhanden oder nicht. Du bist eben noch immer eine wichtige Bezugsperson für sie und ich finde es sehr stark auch von der Frau Mama, dass sie das Kind da gewähren lässt. Können viele Exen ja gar nicht.

  2. Sari Kroschel schreibt:

    Es kommt eine Zeit, da legen sie die Prioritäten auch anders, aber Weihnachten mit Baum und zu Hause mit Familie usw… Kinder bekommen von diesem (manchmal positiven) Stress drum herum einfach noch nicht genug mit, um zu verstehen, warum ein Weihnachten fernab von allem so reizvoll sein kann 🙂

Mäh mal wieder

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s