Lebenszeichen

Ja, sie lebt noch, sie lebt noch, sie lebt noch…

Die letzte Schulwoche bestand aus Ausflügen und vollkommen chaotischen Kindern, die der Meinung sind, in den letzten Tagen seien sie unantastbar und dementsprechend aufmüpfig sind.
Abschiedsszenarien, zum einen weil uns 8 geschätzte Kollegen verließen, ich meine 3.Klässler in die nächste Klasse lassen muss und zwei meiner Schützlinge Deutschland den Rücken zukehren. Ganz schön traurig 😦
Und dann waren da noch die kleinen Wertschätzungen einiger Eltern am letzten Schultag die sich mit kleinen Präsenten (meist mit Schoki ^-^) in die Ferien verabschiedeten und das Geschenktütchen meiner Tandempartnerin (der Klassenlehrerin mit der ich mir die Klasse teile). Darin befanden sich zwei herzallerliebste Sheepytassen. 😀

Nun in den Ferien hatte ich in den ersten drei Tagen die „Ehre“ des Spätdienstes, wodurch ich erst um 18h zu Hause war. Ja, später anfangen ist ja mal ganz nett, aber davon hat man als Mamaschaf nicht wirklich etwas…
Diese Woche hatte ich nun den Frühdienst und der ist mir wesentlich sympathischer. Da muss man zwar um 6 Uhr schon zum Dienst erscheinen (ging nur durch die selbstlose Lieblingscousine und Vera, die sich morgens zu 5:30h bei mir hinsetzten, bis der Schatz um 6h aus der Nachtschicht nach Hause kam), hat dann aber auch schon um 14h Feierabend und kann noch etwas mit der Familie unternehmen.

Oder sich in der Fahrschule für die Fahrerlaubnis Klasse A anmelden. So wie ich es am letzten Dienstag getan habe. Natürlich darf ich mcih nun wieder in die Fahrschule setzen und dem theoretischen Unterricht beiwohnen, was ausgesprochen lustig ist, wenn man in die gleiche Fahrschule geht wie vor 2 Jahren. Doch dazu dann evt. ein anderes mal mehr 😉
Mit den Fragebögen bin ich schon zu 63% Prüfungsbereit und warte nun nur noch auf das Okay der LaBo, welches noch bis zu 5 Wochen auf sich warten lassen kann. Bis dahin bin ich dann auch zu 100% Prüfungsreif 😉
Fahrstunden hatte ich noch keine, da ich es diesmal alles in einem Wusch durchziehen will, habe mir aber Termine für den nächsten Monat schon geben lassen.

Von Freitag bis Dienstag waren wir, oder besser gesagt der Schatz, in Besitz eines Smart, der eigentlich den Zweck erfüllen sollten, mich dann im Winter wohlbehalten zwischen Arbeit und Heim hin und her zu befördern. Nach einem Check in einer spezialisierten Werkstatt erwies sich das Schnäppchen allerdings als 2500€- Reperaturstück (und dann wäre nur das aktuell Wichtigste repariert worden) und so brachte der Schatz den Kleinstwagen wieder zum Vorbesitzer, erklärte die Lage und bekam anstandslos das Geld zurück.
Wie gewonnen so zerronnen…

Als echter Mann, die ja bekanntlich Jäger sind, hat er jedoch schon längst das nächste Wägelchen im Visier und wartet nur noch darauf, ob der Wagen noch zu haben ist oder schon vergeben ist. Die Bedingungen sind gut, nur der Sandort ein wenig weit weg und die Angst, dass jemand anders schneller sein könnte ist fast greifbar…

Und so vergehen die Tage irgendwie und die allgemeine Sommerträgheit am PC wird sich noch ein wenig hinziehen. Dennoch werde ich versuchen auch während meiner Urlaubstage demnächst zumindest ein grobes Update zu posten.

Advertisements

4 Gedanken zu “Lebenszeichen

  1. Och nooo…dabei habt ihr das Autochen doch extra zu uns probegefahren. Schade, dass es mal wieder nicht einfach einfach gehen konnte. Ich drücke die Daumen!

  2. Vera schreibt:

    Wo soll den der S(t)andort des anderen Wägelchens sein?

    Wünsche dir einen schönen (wohlverdienten) Urlaub!

Mäh mal wieder

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s